Qua­ran­tä­ne

Bild: chip­la­nay auf Pixabay

Sie­ben Klas­sen­ka­me­ra­den und ich muss­ten zwei Wochen lang in Qua­ran­tä­ne. In der oran­ge­nen Grup­pe der OGS gab es einen Coro­na-Fall. Ich war ziem­lich geschockt.

Am ers­ten Tag waren die Schul­auf­ga­ben schnell erle­digt. In den nächs­ten Tagen wur­de es immer lang­wei­li­ger. Ich durf­te mei­ne Freun­de nicht tref­fen. Die Schul­auf­ga­ben mach­ten kei­nen Spaß ohne mei­ne Klasse.

Fra­gen aus der Redaktion

Ame­lie: Wie war das für dich, als du auf das Coro­na­test-Ergeb­nis gewar­tet hast?
Oskar: Ich habe kei­nen Test gemacht.

Tris­tan: Was hast du den gan­zen Tag gemacht?
Oskar: Nach­dem ich einen Teil mei­ner Auf­ga­ben erle­digt hat­te, habe ich zu Mit­tag geges­sen und danach den Rest bear­bei­tet. Danach habe ich mich im Zoom-Mee­ting mit mei­nen Freun­den getroffen.

Zoe: Warst du wirk­lich die gan­ze Zeit zu Hau­se?
Oskar: Ja, lei­der! Zum Glück haben wir einen Garten.

Char­lot­te: War es dir nicht lang­wei­lig?
Oskar: Ja sehr, denn ich habe mei­ne Freun­de vermisst.

Maja: Macht man auch mal etwas Schö­nes wäh­rend der Qua­ran­tä­ne?
Oskar: Ja, mei­ne Mut­ter hat mir mein Lieb­lings­es­sen bestellt: PIZZA!

Ich hof­fe es pas­siert mir nicht noch mal!!!

Wie hat Dir die­ser Bei­trag gefallen? 

Kli­cke auf die Her­zen, um zu bewerten! 

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 4.4 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 12

Noch kei­ne Bewer­tun­gen. Sei der Ers­te, der den Bei­trag bewertet! 

Scha­de, dass der Bei­trag dir nicht gefal­len hat! 🙁 

Hilf uns, die­sen Bei­trag zu verbessern! 

Wie kön­nen wir die­sen Bei­trag verbessern? 

Ein Gedanke zu “Qua­ran­tä­ne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.