Film­tipp: Das Wun­der von Manhattan

Foto: Sri­kan­ta H. U auf Unsplash.com

Wor­um geht es in dem Film?

Ein Mann, der glaubt, der Weih­nachts­mann zu sein, ist in der Stadt. Ein Mäd­chen und ihr Vater glau­ben dar­an. Die Mut­ter lei­tet die Weih­nachts­pa­ra­de und wählt den angeb­li­chen Weih­nachts­mann für die Para­de aus.

Eines Tages ärgert ihn ein Mann und er wird sau­er. Nein, er ras­tet aus und schlägt ihn! Dann kommt er vor Gericht, aber zum Glück ist der Vater des Mäd­chens Anwalt und kann ihm hel­fen. Die Mut­ter erzählt dem Mäd­chen immer wie­der, dass es kei­nen Weih­nachts­mann gibt. Lang­sam hört auch sie auf, an den Weih­nachts­mann zu glauben.

Doch dann kam ihr eine Idee: Ihr Weih­nachts­wunsch war ein Haus und ein klei­ner Bru­der. Sie dach­te: “Wenn er wirk­lich der ech­te Weih­nachts­mann ist, dann kann er mir auch die­sen eigent­lich unmög­li­chen Wunsch erfül­len.” Und tat­säch­lich: Sie bekommt ein wun­der­schö­nes Haus mit ihrer Fami­lie geschenkt. Auf den klei­nen Bru­der muss sie aber noch warten.

War­um gefällt mir der Film so gut?

Weil es eine schö­ne Geschich­te ist und sie für alle ist nicht nur für Erwach­se­ne son­dern auch für Kinder.

Der Film ist…

… span­nend, inter­es­sant, schö­ne Geschich­te, gut ver­ständ­lich und hat schö­ne Bil­der.

Wei­te­re Infos zum Film im Inter­net:

Das Wun­der Von Manhattan

Daten­schutz-Hin­weis: Wenn Du oben auf das Play-Sym­bol klickst, wird das You­Tube-Video gela­den. Dabei wer­den eini­ge Daten (z. B. Dei­ne IP-Adres­se) an You­Tube über­tra­gen. Wenn Du nicht sicher bist, ob das ok ist, fra­ge zuerst Dei­ne Eltern. (Mehr Infos in unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung)

Ich emp­feh­le den Film für Zuschau­er ab 6 Jah­ren.

Wie hat Dir die­ser Bei­trag gefallen? 

Kli­cke auf die Her­zen, um zu bewerten! 

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 4.3 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 4

Noch kei­ne Bewer­tun­gen. Sei der Ers­te, der den Bei­trag bewertet! 

Scha­de, dass der Bei­trag dir nicht gefal­len hat! 🙁 

Hilf uns, die­sen Bei­trag zu verbessern! 

Wie kön­nen wir die­sen Bei­trag verbessern? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.