Für mich war immer klar, dass ich etwas mit Kin­dern machen wollte.

Das Eichen­post-Leh­re­rin­nen Inter­view mit Frau Tit­tel (3b).

Hal­lo Frau Tit­tel, war­um woll­ten Sie Leh­re­rin wer­den?
Ich bin schon als klei­nes Kind häu­fig mit mei­ner Mut­ter in die Schu­le gegan­gen. Sie war auch Leh­re­rin und hat mich nach­mit­tags zu Vor­be­rei­tun­gen immer mit­ge­nom­men. Da durf­te ich an der Tafel malen. Das fand ich toll. Wenn sie Klas­sen­ar­bei­ten kor­ri­giert hat, habe ich dane­ben geses­sen und mir das ange­schaut. Am liebs­ten hät­te ich mit kor­ri­giert, durf­te das aber natür­lich nicht.  Ich habe schon früh Kin­der betreut und beauf­sich­tigt. Für mich war immer klar, dass ich etwas mit Kin­dern machen wollte.

Wie lan­ge unter­rich­ten Sie schon an unse­rer Schu­le?
Schon ganz lan­ge. Ich glau­be es war 1998.

Was gefällt Ihnen am meis­ten an Ihrer Arbeit als Leh­re­rin?
Es ist schön und span­nend mit so unter­schied­li­chen Cha­rak­te­ren arbei­ten zu dür­fen. Es macht Spaß neue The­men und Auf­ga­ben gemein­sam zu erkunden.

Und gibt es etwas, das auch mal kei­nen Spaß macht?
:-  Auf­sät­ze kor­ri­gie­ren
- schlech­te Noten vergeben

Was war Ihr Lieb­lings­fach, als Sie selbst noch zur Schu­le gegan­gen sind, und war­um?
Sport und Kunst.

Wie ist für Sie das Distanz­ler­nen momen­tan? Wel­che Pro­ble­me gibt es? Was läuft gut?…


Ich arbei­te viel mehr als nor­mal. Ich habe im letz­ten hal­ben Jahr sehr viel Neu­es am Com­pu­ter gelernt. Es gibt aber immer mal wie­der Pro­ble­me, an denen ich stun­den­lang hän­ge. Dann rufe ich am Ende ver­zwei­felt mei­ne Toch­ter an und die erklärt mir das in ein paar Minuten.

Ich fin­de, dass ihr das schon rich­tig gut und ziem­lich selbst­stän­dig mit den Wochen­plä­nen hin­be­kommt. Das Hoch­la­den der fer­ti­gen Auf­ga­ben klappt auch ziem­lich gut.

Der Unter­richt läuft jetzt immer bes­ser und es ist schön, dass ich mei­ne Schü­ler regel­mä­ßig sehe.

Was ist Ihr Lieb­lings­es­sen?
Spa­get­ti mit allen mög­li­chen Saucen.

Was ist Ihre Lieb­lings­far­be?
Blau.

Haben Sie ein Haus­tier? Wenn JA, wel­ches?
Nein.

Wenn ich nicht gera­de unter­rich­te ‚dann …
tref­fe ich mich ger­ne mit Freun­den, spie­le Ten­nis oder lese gerne.

Gibt es noch etwas, das Sie unse­ren Lesern und Lese­rin­nen sagen wol­len?
Hof­fent­lich wird bald alles wie­der nor­ma­ler und wir kön­nen uns wie­der täg­lich sehen.
Bleibt gesund!

Vie­len Dank Frau Tittel!

Wie hat Dir die­ser Bei­trag gefallen? 

Kli­cke auf die Her­zen, um zu bewerten! 

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 5 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 4

Noch kei­ne Bewer­tun­gen. Sei der Ers­te, der den Bei­trag bewertet! 

Scha­de, dass der Bei­trag dir nicht gefal­len hat! 🙁 

Hilf uns, die­sen Bei­trag zu verbessern! 

Wie kön­nen wir die­sen Bei­trag verbessern? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.