“Brat­kar­tof­feln! Eis! Nutella!”

Das Eichen­post-Leh­re­rin­nen-Inter­view mit Frau Jächel

Hal­lo Frau Jächel, war­um woll­ten sie Leh­re­rin wer­den?
Ich hat­te sel­ber eine ganz tol­le Grund­schul­leh­re­rin und woll­te ger­ne so sein wie sie.

Wie lan­ge unter­rich­ten sie schon an unse­rer Schu­le?
Seit 2004, also 17 Jahre!

Woll­ten sie schon als Kind Leh­re­rin wer­den, oder hat­ten sie einen ande­ren Berufs­wunsch?
Ich kann mich nicht erin­nern, jemals ernst­haft über einen ande­ren Beruf nach­ge­dacht zu haben.

Was gefällt ihnen am meis­ten an ihrer Arbeit als Leh­re­rin?
Mir gefällt es, mit mei­ner Klas­se gemein­sam jeden Tag neue Din­ge zu erle­ben. Ich fin­de es schön, dass ich Kin­dern etwas für ihr Leben mitgebe.

Und gibt es etwas, das auch mal kei­nen Spaß macht?
Das frü­he Aufstehen!

Was war ihr Lieb­lings­fach, als sie selbst noch zur Schu­le gegan­gen sind? Und war­um?
Ich moch­te Mathe­ma­tik, denn dies fiel mir meis­tens leicht. Aber ich moch­te auch Reli­gi­on, da man dort über wich­ti­ge The­men des Lebens nach­ge­dacht hat.

Wie ist für sie das Distanz­ler­nen momen­tan? Wel­che Pro­ble­me gibt es? Was läuft gut?
Das Distanz­ler­nen stellt mich, wie so vie­le Eltern, vor eini­ge Her­aus­for­de­run­gen. Einer­seits ler­ne ich vie­le neue Din­ge und fin­de das toll, ande­rer­seits brau­che ich oft viel Zeit und Kraft dafür. Außer­dem habe ich auch zwei eige­ne Kin­der, die nun zu Hau­se ler­nen müs­sen und das ist auch nicht immer ganz ein­fach. Eigent­lich habe ich immer das Gefühl zu wenig Zeit zu haben — das stört mich!

Was ist ihr Lieb­lings­es­sen?
Brat­kar­tof­feln aus neu­en Kar­tof­feln.
Eis!
Nutel­la!

Was ist ihre Lieb­lings­far­be?
Dun­kel­rot

Haben Sie ein Haus­tier? Wenn Ja, wel­ches?
Ich habe Balou. Eini­ge Kin­der ken­nen ihn bestimmt, denn er beglei­tet mich als Schul­hund ein­mal in der Woche in die Schule.

Wenn ich nicht gera­de unter­rich­te, …
…. dann spie­le ich ger­ne Gesell­schafts­spie­le mit mei­ner Fami­lie, lese ger­ne oder gehe mit Balou spazieren.

Gibt es noch etwas, das sie unse­ren Lesern und Lese­rin­nen sagen wol­len?
Ich fin­de es toll, wie alle Kin­der der Eichen­dorff-Schu­le mit die­ser außer­ge­wöhn­li­chen Lern­si­tua­ti­on umge­hen! Ihr könnt stolz auf euch sein, dass ihr die­se beson­de­re Zeit so gut meistert!

Und an alle Kin­der der 4a: Ich ver­mis­se euch!


Vie­len Dank für das Inter­view, Frau Jächel!

Wie hat Dir die­ser Bei­trag gefallen? 

Kli­cke auf die Her­zen, um zu bewerten! 

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 4.9 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 8

Noch kei­ne Bewer­tun­gen. Sei der Ers­te, der den Bei­trag bewertet! 

Scha­de, dass der Bei­trag dir nicht gefal­len hat! 🙁 

Hilf uns, die­sen Bei­trag zu verbessern! 

Wie kön­nen wir die­sen Bei­trag verbessern? 

Ein Gedanke zu ““Brat­kar­tof­feln! Eis! Nutella!”

  1. Die Ant­wort auf: Gibt es auch etwas, das auch kei­nen Spaß macht, ist lus­tig und logisch, ich habe auch kei­ne Lust auf das frü­he aufstehen.

Schreibe einen Kommentar zu Maja Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.